sei keine sabine

wir fordern den rücktritt der präsidentin der humboldt-uni sabine kunst! sie hat am 24.11.2019 eine besetzung des institut für sozialwissenschaften räumen lassen. das war nicht das erste mal, das die unileitung die „freiheit der lehre“ (wikipedia) und die autonomie der studentischen selbstverwaltung verletzte.
die besetzung (taz) richtete sich gegen den überfall der türkei auf rojava, der selbstverwalteten gebiete nordsyriens. der islamistisch-nationalistische diktator erdogan begeht dort schwere kriegsverbrechen (heise) wie massaker (anfdeutsch) und ethnische säuberung (solidarität mit rojava). rojava ist ein einzigartiges projekt, wo öko-anarchistische ideen (graswurzelrevolution) zum ersten mal umgesetzt werden.

überall auf der welt führen studierende proteste an. in hongkong, chile, iran… es ist nicht nur legitim, sondern geboten, sich dazu zu verhalten!

wir fordern, dass die anklagen gegen die besetzer*innen vom 24.11. fallen gelassen werden! wir fordern, dass alle kooperationen der berliner unis mit universitäten der türkei sofort eingestellt werden! #boycottturkey #students4rojava #riseup4rojava #academicboycott

hasi – antifa heißt früh aufstehen

schon um 16:00 beginnt kommenden samstag die demo „antifa heißt liebe“ am ubahnhof samariterstraße. angemeldet von hauke. wir hoffen auf rege beteiligung aller klassen, schichten und jahrgänge!

antifa heißt kaffe&kuchen! in friedrichshain gibt es rassistische und diskriminierende übergriffe, aber antifagruppen haben ein image-problem! das ist klar, seit trump sie als terrororganisationen verbieten lassen will. lol

auch wenn manche kids das nicht verstehen, will hauke keinen beitrag zu der ätzenden diskussion leisten, wer sich „antifa“ nennen darf und wer nicht. solche streits haben anfang der 90er jahr die antifa-bundesorganisation zerfallen lassen. ein teurer spass! denn seit 1990 sind offiziell 85 aber mindestens 199 und eher 280 bis 378 menschen in deutschland von nazis ermordet worden. 746 tötungsdelikte haben anhaltspunkte für einen rechten hintergrund. die dunkelziffer ist höher. wohnungslose, rassifizierte und prostituierte werden wenig beachtet. nicht dabei sind zum beispiel die mindestens 246 wohnungslosen, die von nicht-wohnungslosen getötet wurden. da sind die opfer von polizeigewalt und militär garnicht dabei, wie ouri yalloh.
das alles wird verschwiegen, vergessen und verleugnet!
eine neue strategie muss her! breite lokale bündnisse wie #unteilbar müssen her! wer sieht das nicht? (interessantes feature von deutschland<sic>funk)
es geht bei der demo darum, die arbeit der antifa-gruppen zu würdigen und neue bündnisse auszuprobieren. seid dabei und lasst euch überraschen!

volxfront statt querfront! die mörder sind unter uns!

antifa heißt liebe – zynisch ist die welt genug!
kiezspaziergang von samariterstr. durch den nordkiez, südkiez und zurück

die demo ist keine bergpartei-veranstaltung, sondern eine veranstaltung von allen – außer nazis 🙂 #dankeantifa

well let us realize oh, that a change can only come when we stand together as one, yeah, yeah, yeah

zuerst: wir sind solidarisch mit rojava!

ruf zu samstags-aktionen!
26.10. um 14 vom alex! wir waren die erste partei, die das bge im programm hatte und rufen zur ersten weltweiten bge-demo auf!

02.11. wir veranstalteten mit treuen bündnispartner*innen dieses jahr zum zweiten mal eine 1.mai demo im grunewald. die kosten hielten sich in grenzen, aber es gehört einfach dazu, eine 1.mai- antirep-party zu machen:

flyer für den 2.november

23. november haben wir die ehre, die sivio-meier-demo auszurichten! haltet euch den bereit, um die märtyrer*innen zu ehren und auf die faschistische gefahr aufmerksam zu machen!

nächstes jahr im februar wollen wir in hamburg antreten und bitten alle coolen leute, sich in der zu gründenden bergpartei hamburg einzufinden.

stören wir?

warum haben menschen angst vor einer revolution?
die letzte ist erst 30 jahre her und es wurde ein bischen besser! sonst nicht. ohne revolution, also im kapitalistischen system wird es nicht besser! die schere zwischen arm und reich geht auseinander. die reichsten 10% besitzen über die hälfte und die ärmste hälfte besitzt nichteinmal 2% (neueste studie- altes ergebnis) . alles gleich zu verteilen würde also nur wenigen bischen weh tun – und nur kurz. genauso verhält es sich mit dem klima: eine radikale de-industrialisierung kann sogar einen gewinn an lebensqualität für alle bedeuten!
jedoch müssen alle bereit sein, alle angebote der gesellschaft abzulehnen, was ein angenehmes leben sein soll!
kleine reformen durch diese schöne demokratie, die langen petitionstexte, unsere massenproteste, die aussteiger*innen-projekte, ziviler ungehorsam und nicht zu letzt künstlerische interventionen und gewaltsame umstütze führen zu nichts, wenn dieser innere prozess noch nicht gemacht wurde.
dazu gehört auch zu akzeptieren, dass leute alle in ihrer eigenen welt leben und andere geschwindigkeiten haben. das scheint vielen linken schwer zu fallen, denn:
das leben wie bisher gelebt kann nicht aufrechterhalten werden!

sprengt das schloss!

liebe ökoanarchistische realdadaist*innen! leider müssen wir unseren protest gegen die eröffnung des berliner stadtschloss (euphemismus: humboldtforum) im september absagen. die klimaanlage würde noch nicht funktionieren 😀 vielleicht erheben die nachfahren von kaiser wilhelm ja noch anspruch. wir warten bis weitere millionen steuergelder (schnief!) in die ehemalige zwingburg geflossen sind. wir freuen uns über besuch unserer parteitage (mittwochs im crack) zur vorbereitung der „aktion lampenladen“ mit ausrufung der anarchistischen freien republik 😀

gesundschrumpfen

es ist unerträglich! es ist wahlkampf und wir nehmen nicht teil! alle versuche sind gescheitert. weil wir die eu eigentlich ablehnen, wollten wir auch garnicht alleine gegen 41 andere parteien antreten. wir haben stattdessen die chance für experimente gesehen und

  • wir wollten ein kleinparteienbündnis schmieden. eine neue partei soll gegründet werden! ein highlight des prozesses war die kleinparteien-konferenz im crack bellmer (presseerklärung). die sondierungsgespräche laufen noch – seit mai 2018 – länger als gedacht…
kleinparteienkonferenz im crack bellmer. foto von der mieterpartei
  • wir wollten uns dem wahlbündniss von diem25 und demokratie in bewegung (dib) anschließen. eine ordentliche antwort hat es leider bis heute nicht gegeben.
  • wir wollten auf der liste der mieterpartei antreten. auf einem bundesparteitag wurde zarah von der bergpartei sogar zur spitzenkandidatin gewählt. nach nur kurzer zeit war aber klar, dass die unterschriften nicht mehr zu sammeln sind…
  • wir haben mit den piraten berlin, der feministischen partei, der selbstbestimmungspartei und ein paar leuten von dib einen „bundesverband gemeinwohldemokratie“ im lovelite gegründet
    (pressemitteilung).

egal! am ersten mai sind 7500 leute unserem ruf in den grunewald gefolgt! die demo war unglaublich krass (pressemitteilung) und wir planen weitere schräge aktionen.

für die (2.welle-) feministische partei und demokratie in europa haben wir großstellwände in berlin aufgebaut:

leider ist bei dem design dieser „kooperation“ die bergpartei völlig untergegangen… 🙁
wir haben also wirklich alles getan, um uns und unseren fans letztendlich die frage zu erstparen, die wir hier zu beantworten versuchen, nachdem volt auch noch den wahl-o-mat kaput gespielt hat: was wählen?

weil in brandenburg das angebot traditionell um einiges geringer ausfällt suchen wir jetzt für die brandenburgwahl im herbst jede verstärkung, die wir kriegen können, um alleine und auf eigene rechnung dort zu intervenieren. „raus aus der blase – rein in den schaum!“ – wie das motto der karawane der hedonistischen internationale letztes jahr hieß – unsere bis jetzt verlässlichsten bündnispartner*innen.

1trag

zweitausendneunzehn von und mit der bergpartei

sa. 6. april 12:00 alex: mietendemo
* so. 14. april. 18:00 im lovelite: polit slam von kleinparteien zur europawahl vertagt
* mi, 1. mai: demo 14:00 s-bhf grunewald schlägt zurück infos auf twitter und mygruni.de
* so, 26. mai: europawahl und kommunalwahl in brandenburg: wahlparty im lovelite (wir kucken bei der gelegenheit lieber mal, wie die anderen feiern)
* mo, 24. juni: bergpartei zum bge 19-21:00 bei der initiative grundeinkommen berlin, im ND-gebäude
* so, 1. september: landtagswahl in brandenburg -ob die bergpartei teilnimmt hängt von der unterstützung ab. brandenburger*innen meldet euch zum wahlkampf!
* sa. 14. september stadtschloss aka zwingburg – eröffnung versalzen?
* sa, 23. november silvio-meier-demo unter dem motto „antifa heißt auch liebe“

alle veranstaltungen sind barrierefrei und umsonst, aber ohne gewähr
ideen für eine legislaturperiode der liebe? kontaktiert uns! keine zeit? spenden und gutes zureden kommen immer gut an!




 

und nein: wir treten aus prinzip nicht zur europawahl an, aber unterstützen und empfehlen mehrere kleinparteien.
weiter nichts

die spaltung der bergpartei

wir sammeln keine spenden, keine unterschriften und keine stimmen! die bergpartei sucht klare gedanken, nette leute und lustige ideen!

am mittwoch den 9.1.19 im lovelite (haasestr.1, ostkreuz) von 18-24 wollen wir zusammen diskutieren, wie es mit der bergpartei weitergehen soll.

wir haben dieses jahr ein exellentes programm hingelegt! mit hambi-protest, 1.mai-demo im grunewald, kleinparteien-konferenzen und der #unteilbar-afterparty haben wirklich etwas bewegt! fast ohne unterbrechung gab es jede woche parteitage. wir können die nächsten wahlen kaum erwarten!

gleichzeitig hat sich das leben, berlin und die politische lage seit unserer gründung vor 14 jahren verschärft. die nazis zwingen uns zu allianzen mit komischen gruppen, viele von uns sind nur noch am geld verdienen, nur wenige wohnen überhaupt noch in xhain.

bevor wir uns verheddern, uns spezialisieren auf veranstaltungs-reihen, bündnisarbeit, wahlkampf, kunstmarkt und anderen, nach außen gerichteter aktionen wollen wir uns über unsere hoffnungen, enttäuschungen und strategien unterhalten und ein paar wichtige weichen stellen, für die die derzeit aktiven mehr rückendeckung brauchen.

was wollen wir mit dieser plattform, diesem label, dieser struktur, diesen sozialen plastik, dieser schnapsidee, dieser institution, dieser organisationform 2019 anfangen?

 

#unteilbar afterparty auf dem raw

naja! einerseits ist es echt beschissen, dass wir uns bemühen, die demokratie zu verteidigen. pfui! wie haben wir sie gehasst! ist die bergpartei jetzt auch schon vom rechtsruck erfasst? andererseits gibt es endlich große bündnisse, die es zu unterstützen gilt. aus notwehr naklar! dass es #unteilbar gibt ist so toll, dass wir uns bemühen, eine wunderschöne afterparty auf die beine zu stellen.

23:uhr gehts los im cassiopeia kriegt ihr für 7€ bändchen für das cassio, das emma pea und das crack bellmer! wer auf der demo einen flyer ergattert kommt für 4€ rein. es erwartet euch ein volles programm auf 5 floors mit techhouse, trap und hiphop und special guest sind die tsootsis live! verpasst nicht die einzige bergpartei-party in diesem jahr!