well let us realize oh, that a change can only come when we stand together as one, yeah, yeah, yeah

zuerst: wir sind solidarisch mit xr und rojava!

ruf zu samstags-aktionen!
26.10. um 14 vom alex! wir waren die erste partei, die das bge im programm hatte und rufen zur ersten weltweiten bge-demo auf!

02.11. wir veranstalteten mit treuen bündnispartner*innen dieses jahr zum zweiten mal eine 1.mai demo im grunewald. die kosten hielten sich in grenzen, aber es gehört einfach dazu, eine 1.mai- antirep-party zu machen:

flyer für den 2.november

23. november haben wir die ehre, die sivio-meier-demo auszurichten! haltet euch den bereit, um die märtyrer*innen zu ehren und auf die faschistische gefahr aufmerksam zu machen!

nächstes jahr im februar wollen wir in hamburg antreten und bitten alle coolen leute, sich in der zu gründenden bergpartei hamburg einzufinden.

stören wir?

warum haben menschen angst vor einer revolution?
die letzte ist erst 30 jahre her und es wurde ein bischen besser! sonst nicht. ohne revolution, also im kapitalistischen system wird es nicht besser! die schere zwischen arm und reich geht auseinander. die reichsten 10% besitzen über die hälfte und die ärmste hälfte besitzt nichteinmal 2% (neueste studie- altes ergebnis) . alles gleich zu verteilen würde also nur wenigen bischen weh tun – und nur kurz. genauso verhält es sich mit dem klima: eine radikale de-industrialisierung kann sogar einen gewinn an lebensqualität für alle bedeuten!
alle müssen bereit sein, alle angebote der gesellschaft abzulehnen, was ein angenehmes leben sein soll!
kleine reformen durch diese schöne demokratie, die langen petitionstexte, unsere massenproteste, die aussteiger*innen-projekte, ziviler ungehorsam und nicht zu letzt künstlerische interventionen und gewaltsame umstütze führen zu nichts, wenn dieser innere prozess noch nicht gemacht wurde.
dazu gehört auch zu akzeptieren, dass leute alle in ihrer eigenen welt leben und andere geschwindigkeiten haben. das scheint vielen linken schwer zu fallen, denn:
das leben wie bisher gelebt kann nicht aufrechterhalten werden!

sprengt das schloss!

liebe ökoanarchistische realdadaist*innen! leider müssen wir unseren protest gegen die eröffnung des berliner stadtschloss (euphemismus: humboldtforum) im september absagen. die klimaanlage würde noch nicht funktionieren 😀 vielleicht erheben die nachfahren von kaiser wilhelm ja noch anspruch. wir warten bis weitere millionen steuergelder (schnief!) in die ehemalige zwingburg geflossen sind. wir freuen uns über besuch unserer parteitage (mittwochs im crack) zur vorbereitung der „aktion lampenladen“ mit ausrufung der anarchistischen freien republik 😀

gesundschrumpfen

es ist unerträglich! es ist wahlkampf und wir nehmen nicht teil! alle versuche sind gescheitert. weil wir die eu eigentlich ablehnen, wollten wir auch garnicht alleine gegen 41 andere parteien antreten. wir haben stattdessen die chance für experimente gesehen und

  • wir wollten ein kleinparteienbündnis schmieden. eine neue partei soll gegründet werden! ein highlight des prozesses war die kleinparteien-konferenz im crack bellmer (presseerklärung). die sondierungsgespräche laufen noch – seit mai 2018 – länger als gedacht…
kleinparteienkonferenz im crack bellmer. foto von der mieterpartei
  • wir wollten uns dem wahlbündniss von diem25 und demokratie in bewegung (dib) anschließen. eine ordentliche antwort hat es leider bis heute nicht gegeben.
  • wir wollten auf der liste der mieterpartei antreten. auf einem bundesparteitag wurde zarah von der bergpartei sogar zur spitzenkandidatin gewählt. nach nur kurzer zeit war aber klar, dass die unterschriften nicht mehr zu sammeln sind…
  • wir haben mit den piraten berlin, der feministischen partei, der selbstbestimmungspartei und ein paar leuten von dib einen „bundesverband gemeinwohldemokratie“ im lovelite gegründet
    (pressemitteilung).

egal! am ersten mai sind 7500 leute unserem ruf in den grunewald gefolgt! die demo war unglaublich krass (pressemitteilung) und wir planen weitere schräge aktionen.

für die (2.welle-) feministische partei und demokratie in europa haben wir großstellwände in berlin aufgebaut:

leider ist bei dem design dieser „kooperation“ die bergpartei völlig untergegangen… 🙁
wir haben also wirklich alles getan, um uns und unseren fans letztendlich die frage zu erstparen, die wir hier zu beantworten versuchen, nachdem volt auch noch den wahl-o-mat kaput gespielt hat: was wählen?

weil in brandenburg das angebot traditionell um einiges geringer ausfällt suchen wir jetzt für die brandenburgwahl im herbst jede verstärkung, die wir kriegen können, um alleine und auf eigene rechnung dort zu intervenieren. „raus aus der blase – rein in den schaum!“ – wie das motto der karawane der hedonistischen internationale letztes jahr hieß – unsere bis jetzt verlässlichsten bündnispartner*innen.

1trag

zweitausendneunzehn von und mit der bergpartei

sa. 6. april 12:00 alex: mietendemo
* so. 14. april. 18:00 im lovelite: polit slam von kleinparteien zur europawahl vertagt
* mi, 1. mai: demo 14:00 s-bhf grunewald schlägt zurück infos auf twitter und mygruni.de
* so, 26. mai: europawahl und kommunalwahl in brandenburg: wahlparty im lovelite (wir kucken bei der gelegenheit lieber mal, wie die anderen feiern)
* mo, 24. juni: bergpartei zum bge 19-21:00 bei der initiative grundeinkommen berlin, im ND-gebäude
* so, 1. september: landtagswahl in brandenburg -ob die bergpartei teilnimmt hängt von der unterstützung ab. brandenburger*innen meldet euch zum wahlkampf!
* sa. 14. september stadtschloss aka zwingburg – eröffnung versalzen?
* sa, 23. november silvio-meier-demo unter dem motto „antifa heißt auch liebe“

alle veranstaltungen sind barrierefrei und umsonst, aber ohne gewähr
ideen für eine legislaturperiode der liebe? kontaktiert uns! keine zeit? spenden und gutes zureden kommen immer gut an!




 

und nein: wir treten aus prinzip nicht zur europawahl an, aber unterstützen und empfehlen mehrere kleinparteien.
weiter nichts

die spaltung der bergpartei

wir sammeln keine spenden, keine unterschriften und keine stimmen! die bergpartei sucht klare gedanken, nette leute und lustige ideen!

am mittwoch den 9.1.19 im lovelite (haasestr.1, ostkreuz) von 18-24 wollen wir zusammen diskutieren, wie es mit der bergpartei weitergehen soll.

wir haben dieses jahr ein exellentes programm hingelegt! mit hambi-protest, 1.mai-demo im grunewald, kleinparteien-konferenzen und der #unteilbar-afterparty haben wirklich etwas bewegt! fast ohne unterbrechung gab es jede woche parteitage. wir können die nächsten wahlen kaum erwarten!

gleichzeitig hat sich das leben, berlin und die politische lage seit unserer gründung vor 14 jahren verschärft. die nazis zwingen uns zu allianzen mit komischen gruppen, viele von uns sind nur noch am geld verdienen, nur wenige wohnen überhaupt noch in xhain.

bevor wir uns verheddern, uns spezialisieren auf veranstaltungs-reihen, bündnisarbeit, wahlkampf, kunstmarkt und anderen, nach außen gerichteter aktionen wollen wir uns über unsere hoffnungen, enttäuschungen und strategien unterhalten und ein paar wichtige weichen stellen, für die die derzeit aktiven mehr rückendeckung brauchen.

was wollen wir mit dieser plattform, diesem label, dieser struktur, diesen sozialen plastik, dieser schnapsidee, dieser institution, dieser organisationform 2019 anfangen?

 

#unteilbar afterparty auf dem raw

naja! einerseits ist es echt beschissen, dass wir uns bemühen, die demokratie zu verteidigen. pfui! wie haben wir sie gehasst! ist die bergpartei jetzt auch schon vom rechtsruck erfasst? andererseits gibt es endlich große bündnisse, die es zu unterstützen gilt. aus notwehr naklar! dass es #unteilbar gibt ist so toll, dass wir uns bemühen, eine wunderschöne afterparty auf die beine zu stellen.

23:uhr gehts los im cassiopeia kriegt ihr für 7€ bändchen für das cassio, das emma pea und das crack bellmer! wer auf der demo einen flyer ergattert kommt für 4€ rein. es erwartet euch ein volles programm auf 5 floors mit techhouse, trap und hiphop und special guest sind die tsootsis live! verpasst nicht die einzige bergpartei-party in diesem jahr!

terminator für stressi-freie tage

  • jeden mittwoch  im crack bellmer (garten) ab 20:00 parteistammtisch
  • so.20.mai 10-16 partei-stand auf dem raw-flohmarkt (meet´n´greet, partei-merch und schenk-und-tausch-aktion)
  • mo.28.mai 19:00 bergpartei trifft bündnis grundeinkommen  im nd-gebäude
  • do. 14.juni 17:00 öffentliche dialog-werkstatt zwischen investor, bezirk und nutzer*innen des raw (sog. „bürgerbeteiligung“ 😀 ) auf dem raw
  • sa. 23.juni 14:00-16:00 kleinparteien- bundes-konferenz berlin im crack bellmer
    mit die urbane, mieterpartei, demokratie in bewegung, eine-welt-partei, selbstbestimmungspartei, v-partei, feministische partei, und viele andere.  ausgerichtet von der B*! wow!!!
  • sa 11.august amph parade (satirische gegendemo zur hanfparade) gegen verbote als auch erlaubnisse aller drogen
  • 3.oktober (tag der deutschen einheit): achtet auf ankündigungen!!!
  • 13.oktober: #unteilbar soliparty: achtet auf ankündigungen!!!
  • fr. 26 oktober film free lunch society zum bge und im  anschluss podiumsdiskussion entgegengesetzter befürworter*innen 18:00 crack bellmer
  • fr. 20. oktober film hamburger gitter über staatsterror beim g20 und diskussion 18:00 crack bellmer (achtung! tag geändert!!!)
  • 11. november lesung: luise meier (mrx machine) erwecke dein inneres proletariat durch alles-boykott 19:00 lovelite (achtung! tag geändert!!!)
  • 16. november lesung: martin burckhardt (score) dystopien des selbst-regulierenden ökokapitalismus) 17:00 lovelite
  • außerdem für lesung angefragt: nono (ammon raz-krakotzkin)

all diese interessanten veranstaltungen sind von oder mit der bergpartei organisiert (außer raw-dialog), finden garantiert statt (wenn auch nicht immer pünktlich) und wir freuen uns über alle, die kommen 🙂
für ideen sind wir immer offen! kommt einfach mal zum treffen…

 

chronologie 2018

chronisch laut wiktionary:
[1] Medizin, von Krankheitsverläufen: langsam entstehend und lange dauernd
[2] umgangssprachlichscherzhaft: ständig oder immer wieder vorkommend

 

montag, 29. januar 2018, 11.11 uhr, volkswagen-bibliothek (haupt-bibliothek der tu berlin)

kundgebung für die äffchen, die von der autoindustrie zu testzwecken autoabgasen ausgesetzt wurden.

 

sonnabend, 3. februar 2018, 18.00 Uhr, RWE-büro friedrichstraße 94

kundgebung für die inhaftierten forstschützer*innen vom hambacher forst. der hambacher forst im ruhrgebiet soll für weiteren braunkohleabbau von 12000 hektar auf 300 hektar reduziert werden. dafür müssen auch umsiedelungen durchgeführt werden. wir waren mit plüschtieren, LED-effektstab, wunderkerzen und megaphon ausgestattet. anfertigung eines großen solidaritätsbriefes an die gefangenen.

sonnabend, 17. märz 2018, 14 uhr, potsdamer platz
#march against racism. stoppt antisemitismus und islamfeindlichkeit! wir gingen dort in parteiuniformen und hasenfahne hin. doch die demo war klein und unbefriedigend. schade. wir waren extra ins bündnis eingeladen worden.

donnerstag, 22. märz 2018, 18.00 Uhr, café madame, mehringplatz 9

zu gast bei demokratie in bewegung. 3 leute von DiB; 8 anwesende von uns. vorstellungsrunde: die DiB besteht seit etwa einem jahr.  sie sammelte sie 100.000 unterschriften. es geht ihr um das „wie“ in der politik. ihre kommunikationsplattform ist das internetmarktplatz-forum, auf dem sich insgesamt 2000 angemeldete tummeln. es handelt sich um eine internetpartei. sie betont vier werte: weltoffenheit, gerechtigkeit, nachhaltigkeit und transparenz. alle sind stimmberechtigt, wobei ein komplexes abstimmungsprinzip vorliegt. in ihrer positionsauswahl („initiativen“) bedient sich die partei an abstimmungen, quoren und losverfahren. für die angestrebte übernahme politischer ämter hat sie einen ethik-kodex (z.B. karenzzeit, untersagung von nebentätigkeiten) entwickelt. bisher wurde eine bezahlte halbe stelle genehmigt. ihre hauptthemen sind u.a. die europäische union und deren parlament; die progressive koalition und deren alternativer koalitionsvertrag. sie verfolgt das ziel der attraktivitätssteigerung politischer teilhabe durch optimierung von einbringungsmöglichkeiten. sie versucht, personenkult zu vermeiden. weitere themen das abends waren: – die schwierigkeiten der linker parteien. wir tauschten kontakte, werden uns bei der progressiven koalition beteiligen und hoffen auf einen gegenbesuch.

8.4. endspurt unterschriften sammeln am bergpartei-stand auf dem boxi! für berlin-werbefrei.

mietendemo gegen mieten, 14.april 14:00 potsdamer platz (viel zu früh! wasn das für ne route?) -immrthin ein außerparlamentarisches bündnis! aber feindbild spekulant? hier ist schonmal ein knopf:
Wir machen mit bei der berlinweiten Demonstration: Gemeinsam gegen Verdrängung und #Mietenwahnsinn. Am 14. April 2018, ab 14 Uhr ab Potsdamer Platz.

1.mai 14:00 grunewald! was war das denn? wir erwarteten 200 Leute und fürchteten, dass sich die beiden wagen gegenseitig stören. stattdessen waren zwischen 3000-7000 leute da. unglaublich gute stimmung, kämpferisch und voller ironie! die presse war erst schlecht. aber im kontrast zu dem, was sonst und woanders am 1.mai in berlin (nicht) abgeht, kann man bescheiden sagen: wir haben den 1.mai gerettet! danke an das demobündnis, dass uns als einzige partei akzeptierte und die vielen leute, die mit uns durch den problembezirk liefen!

plakat
demo-aufruf