spiegel

Presse-Spiegel (sehr unvollständig!!!)


bundestagwahl 2017

Kontextwochenmagazin: Zu wenig Kohle in der Tasche, von Minh Schredle, 25.01.2017

TAZ: Rückwärtsdemo gegen Zalando, von Dinah Riese, 25.5.2017

bizim-kiez: kreuzberg beerdigen

FNP: Es wird bunt: Viele Exoten bei der Bundestagswahl, von andreas burger, 29.07.2017

Wenn sich am 3. September Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Herausforderer Martin Schulz im TV öffentlich zoffen, pardon, sich gegenseitig die Raute zeigen, dann sind sie nicht dabei. Die B., auch Bergpartei genannt. Dabei wären im heißen Stuhl deren Kandidaten wie Musiker P. R. Kantate, Sängerin Bernadette la Hengst, die Klarträumerin Alice Grinda oder Künstler Pastor Leumund sicher eine Bereicherung. Sprecher soll ein M. Aulwurf sein aus Eidengesäß. War aber ein Gerücht.

mittelbayrische: parteien von violett bis dunkelgrün, von alexander huber, 8.8.2017

Kapitalismus Kritiker: Die „Überpartei“
Das selbsternannte „ökoanarchistisch-realdadaistische Sammelbecken“ mit Ursprung in der Berliner Hausbesetzer-Szene: Mit der „Bergpartei, die Überpartei“ tritt eine Spaßpartei bei den Wahlen an, bei der nicht endgültig klar ist, wie viel Politik wirklich in ihr steckt. Weil man sich 2011 bei der Fusion der Bergpartei und der „ÜberPartei“ (ÜPD) nicht auf einen neuen Namen einigen konnte, verständigten sich die Verantwortlichen auf die sperrig klingende Kombination beider Titel. Angesiedelt am alternativen linken Rand betreibt die Partei mit rund 300 Mitgliedern aber nicht nur Kapitalismuskritik: Als erste Partei verankerte sie 2006 das bedingunglose Grundeinkommen in ihrem Programm.

berlinwahl 2016

TAZ: Anarchistische Kleinpartei: Ein Hase macht Politik, Erik Peter, 20. 7. 2016

rbb24: Es geht um mehr als nur um die Rigaer, Stefan Ruwoldt, 21.07.16

jetzt.de: Hier in Berlin gehen die meisten ja nur kopfschüttelnd an Wahlplakaten vorbei” Die Bergpartei will das mit ihren handgemalten Plakaten ändern. Franziska Schwarz, 24.08.2016

Tagesspiegel: Kleinparteien haben wenig Chancen – dafür viele Visionen“, Hr. Felix Hackenbruch, 06.09.16

hamburger wahlbeobachter (blog): wahlplakate from hell, martin fuchs, 10.08.2016

RBB Sendung „Parteien Politiker Positionen“: Gespräch mit Pastor Leumund ab min 7:59, 08.09.16

zeitpunkt plus: Die BERGPARTEI/DIE ÜBERPARTEI im Wahlkampf auf dem Mittelstreifen der Frankfurter Allee“, Horst, 13.09.16

Berliner Zeitung: „Die zehn kuriosesten Forderungen aus den Wahlprogrammen„, Clemens Schnur, 02.09.16

welt.de: Das sind die skurrilsten Parteien, die in Berlin antreten“, Cornelia Hendrich, 09.09.2016

nochmehr TAZ: eine berichtigung, vom 31.08.16, eine erwähnung als mögliche piraten-nachfolger*innen durch bert schulz am 11.9. und ein Kommentar zum RBB-auftritt

Funkfabrik B: #095B LIVE @ Pi Radio (Afri, Veit, AgentX, Bergpartei, Die PARTEI) , 21.09.2016

Bundestagwahl 2013
Kölner Stadtanzeiger: Bergpartei und Co. Kleinstparteien wollen mitmischen, Anne Lena Mösken, 18.08.2013

radio obskura (piradio): Die Bergpartei, die „ÜberPartei“ im Gespräch, radio abskura, pi-radio, 19.09.2013

vice: Wie sieht das perfekte Deutschland aus?, Matern Boeselager, 15.10.2013

cirkus halligalli (pro7): randparteien zur bundestagswahl