faq für schwurbel

wo finde ich hilfe, falls ich aussteigen will?

der ausstieg braucht etwas mut, aber du musst ja keinen kalten entzug machen. zieh dich erstmal langsam zurück und wähle private gründe als ausrede. wenn du in der rechten ecke gelandet bist, wende dich an das professionelle exit deutschland und wenn du eher in der eso-weltuntergangs-sekte warst, steige energetisch auf zu uns, den echsenmenschen 😉

„warum diskrimiert ihr uns? das ist genau so schlimm wie rassismus!“ [ihr seid die nazis!]

richtig, wir diskriminieren leute, die diskriminieren. der unterschied ist, dass wir leute diskriminieren, weil sie eine bestimmte haltung oder verhalten aufweisen. das können sie ja ändern. nazis hingegen diskriminieren menschen aufgrund äuserer merkmale. dinge, die diejenigen gar nicht ändern können. sie stecken leute in schubladen wegen eigenschaften, für die sie garnicht verantwortlich sind. zum beispiel äußere merkmale, an die bestimmte eigenschaften verknüpft werden. aber vor allem verachten nazis leute in notsituationen wie geflüchteter, obdachlose und – wie jetzt – prekär beschäftigte, alte und kranke. das ist sozialdarwinismus, der den wert von menschen an ihre produktivität knüpft. was nach eurer revolution kommt ist die schlimmste form des kapitalismus! das sieht man in ländern, wo rechtspopulist*innen an der macht sind wie usa, polen, ungarn, england, indien, türkei…

„warum seht ihr denn nicht, was hier abgeht? wenn ihr geimpft seid, wird es zu spät sein!“

wir sehen schon lange. den fehler einer theorie erkennt man auch an den falschen vorraussagen. ihr glaubt, dass in den letzten monaten etwas großartiges stattgefunden hat. dabei war dieses system schon immer scheiße. ihr habt nur eine komische zeitwahrnehmung. wo wart ihr als wir gegen atomenergie, vorratsdatenspeicherung, ttip und gegen polizeigesetze demonstriert haben?

„seit wann stellen sich antifas und anarchist*innen hinter die regierung? ihr seid doch staats-tragend!“ [kommt auf unsere seite]

nein, ihr seid staatstragend! ihr sprecht mit springerpresse und wirtschaftsverbänden aus, was auch international im nationalismus aufkommt: jede*r für sich. dass der staat so krasse massnahmen ergreift, um wenige zu schützen ist nur, weil reiche auch krank werden können. es ist also nur reiner zufall, dass wir mit merkel und der polizei einer meinung sind.
wer werte wie „volk“ „arbeit“ und ungleichheit vertritt, rebelliert nicht gegen das system sondern kämpft lediglich für die eigene ausbeutung. ihr seid teil der schweigenden mehrheit wenn es um klimarettung, umverteilung und migration geht.

„warum spaltet ihr das volk?“

was spalten wir? das volk? was für „sorte mensch“ soll das sein? gibt es irgendwelche essentiellen eigenschaften, die alle „deutschen“ gemeinsam haben und niemand sonst? wird man als „deutsch“ eigentlich geboren? (dann wäre es ein rassistischer begriff!) oder kann man auch „deutsch“ auch werden? (dann ist es beliebig, weil an ihm keine attribute hängen). die soziale kategorie „volk“ ist weder ein logischer noch praktischer begriff. er lässt sich lediglich als „fakt“ an die staatsangehörigkeit knüpfen, die das ergebnis politischer aushandlung ist.
gegenfrage: warum seid ihr eigentlich gegen den staat, aber für das land? das ist doch das gleiche!

wo habt ihr nazis gesehen? hier sind keine nazis!

eure nazi-verbündete wollen erstmal anschlussfähig werden und erst später mit ihrem rassistischen scheiß rauskommen. man merkt den nazi-jargon und die afd-mäßigen argumentationsmuster aber an eurer sprache – von anfang an!
es gibt genügend beweise, dass bekannte nazis bei euch nicht nur heimlich mitlaufen, sondern mitmachen; als ordner*innen, als organisator*innen, als redner*innen und aufrufer*innen. die reichsflaggen sind nicht zu übersehen!
nazis gehören aber auf alle zeit geächtet und isoliert. ihr begeht einen tabu-bruch, der nur schwer wieder einzudämmen sein wird.

mal zur sachebene: was ist mit chemtrails, g5, den „false positives“?

darum gehts hier nicht. selbst wenn corona ein fake ist oder eine false flag aktion bleiben unsere einwände gegen eure bewegung.
das krisen-management der bundesregierung und der internationalen staatengemeinschaft ist extrem nationalistisch und autoritär! in dieser extremen situation haben alle ihr wahres gesicht gezeigt: ihr seid gleich zu den nazis gerannt – das werden wir nicht vergessen! das ist mit keiner bedrohung zu rechtfertigen.

„wir kämpfen auch für eure meinungsfreiheit, demonstrationsfreiheit, bewegungsfreiheit und körperliche unversehrtheit“

danke, das ist lieb. aber warum kämpft ihr nicht für die leute, die von den corona-massnahmen am meisten betroffen sind: geflüchtete, obdachlose, kranke, alte, prekär beschäftigte. ihr könnt ja nur eure gesundheit riskieren, weil ihr jederzeit ins krankenhaus gehen könnt. die meisten menschen können das nicht!

„wann wacht ihr endlich auf, dass ihr in einer diktatur lebt?“

ihr müsst aufwachen, dass ihr in einem totalitären neuliberalismus feststeckt, den ihr jeden tag selber füttert. es ist so wenig bill gates oder george soros . es sind auch bertelsmann und die deutsche bank. hört auf mit dieser opferrolle! die bedrohung kommt nicht von übersee!
die vergleiche mit diktaturen relativieren den kampf, den echte freiheitskämpfer*innen in anderen ländern kämpfen müssen. ihr tretet damit diejenigen mit füssen, die in der vergangenheit gegen die echten diktaturen in deutschland gekämpft haben. ihr verhöhnt die gefallenen der alliierten! und ihr macht den begriff unscharf für die echte gefahr, die auf uns zukommt: wenn rechtspopulist*innen nicht an jeder ecke widersprochen wird!
neben den tabu-brüchen zum nationalsozialismus ist der schlimmste fehler, den ihr macht, dass ihr jede fundierte kapitalismus-kritik pervertiert.


Natürlich brauchts ne Debatte um pandemie-bedingte Einschränkung von Grundrechten. Aber wer sich damit zufrieden gibt, alles rundweg auf einen perfiden Plan einer Schattenherrschaft zurückzuführen, der trägt nicht nur seinen Teil bei zur weiteren Diskreditierung linker, antikapitalistischer Politik, sondern der hält auch noch die rechte Flanke weit weit weit geöffnet.

diese kritik tragen wir euch seid mitte april zu. eine neue bewegung bracht etwas zeit, sich auszurichten. die zeit ist um! ihr habt es nicht geschafft, euch zu distanzieren und werdet bald die kontrolle über eure bewegung an die gut organisierten nazis verlieren.

hier ist die lieb gemeinte rede von einem von uns an das amphibien-parlament der kdw vom 31.mai:

warum macht die bergpartei proteste gegen die hygiene-demo, wie sonst keine andere organisation im land?

wir sind eine kleinpartei und unter den kleinparteien gibt es viele verkappte nazis, die sich unter bezugnahme auf „fremde autorität“, wie bürgerliche rechte, vernunft und wissenschaft ein dünnes deckmäntelchen überziehen. auch als öko-anarchist*innen kennen wir die querfront-strategie – denn in der tierrechtsbewegung lässt sich ein lied davon singen. als im märz leute von uns – also aus der überschaubaren berliner kultur-aktivismus-szene – angefangen haben was´ vom „deutschen volk“ zu erzählen, haben wir es sofort gerochen! der jargon, die themen, die verwendung von begriffen. alle anderen sind für obdachlose und geflüchtete auf die straße gegangen oder haben infektionssicheren protest ausprobiert. gemeinsam mit leuten aus dem volksbühnen-umfeld, den resten der kein-haus-weniger-kampagne, antifas und kleinparteien haben wir mit kleinen lauten kundgebungen und wendigen fahrradkorsos die hygiene-demo – vorerst nur in berlin – zurückgedrängt.

warum echsenmenschen?

es funktioniert. wir brauchten ein erkennungszeichen, weil wir richtige linke garnicht von schwurbel unterscheiden konnten. das erste kostüm war eine giraffe. aber es gibt die verschwörungstheorie, dass echsenmenschen die welt beherrschen. echt! das glauben eine menge leute. also haben wir in einer aktion des überidentifikation – uns als echsenmenschen gegen diesen strukturellen antisemitismus gewährt, für alles verantwortlich gemacht zu werden. wir machen uns lustig und das hält uns knackig. die schwurbel merken, wie peinlich sie sind.
wir beschämen sie! zwei starke waffen: scham und humor.
das heißt nicht, dass wir die gefahr nicht ernst nehmen oder uns über sie stellen. wir haben gemerkt, dass die nazikeule stumpf ist und dass diskussionen mit einzelnen nichts bringen, solange ihre kanäle die reichweite von millionen haben.