im internet geklaut

bitte kommen sie klar!

zuerst die news

die guten news: der offene brief an den bürgermeister und der protest vor dem roten rathaus haben gewirkt! es gibt jetzt ein hotel für obdachlose und herr müller hat auf twitter geantwortet. der protest wurde von obdachlosen-vertretungen und hilfsorganisationen gestartet und von uns, den hedos, der mieterpartei u.v.a. unterstützt!

protest vor dem rathaus
gefährdet-seit ist ungerecht verteilt

auch der offene brief des landesfrauenrats, der feministischen partei u.a. hat dafür gesorgt, dass ein hotel für betroffene häuslicher gewalt angemietet wurde. die petition für das bge wurde gut angenommen: in nur wenigen tagen haben 90.000 unterschrieben.
die räumung von wohnungen wurde heute ausgesetzt (2.4.20) und in köln werden sogar schon neubesetzungen geduldet. das ist ein guter anfang für eine krise ohne absehbares ende. in spanien wird #mietenstreik organisiert
aber die gegenseite hat ihre wünsche sofort durchgekriegt: die fließbänder der rüstungs- und auto-industrie (tesla baut weiter!!!) laufen weiter während wir nicht mehr auf die straße gehen können. die grenzen sind dicht und die bullen schikanieren leute an jeder ecke. alle zeigen ihr wahres gesicht. trotz der großen zustimmung und der geringen sterblichkeitsraten hat die regierung auf ganzer linie versagt. warum wird sie nicht entmachtet? es ist grund genug für einen aufstand wie das grundgesetz außer kraft gesetzt wurde. das parlament ist wie aufgelöst. sogar die bürgerliche presse empört sich (tagesspiegel & faz beklagen die notstandsgesetze!) wäre ja ganz cool – wenn nicht unnötig menschen sterben würden.

das quartiersmanagement grunewald im ausnahmezustand

was sollen wir eigentlich jetzt machen? auto-korso, 2m -abstand- kundgebung, flashmobs in zeitlicher folge? die kreativste idee gewinnt. achtet jedenfalls auf ankündigungen in verschlüsselten kanälen!

und klar: hacken lernen, sich ein landprojekt suchen und vor allem: unterstützt schwache, schafft praktische netzwerke sucht gleichgesinnte! denn die politischen einstellungen zeigen sich klar an der vielzahl der lage-einschätzungen.