gesundschrumpfen

es ist unerträglich! es ist wahlkampf und wir nehmen nicht teil! alle versuche sind gescheitert. weil wir die eu eigentlich ablehnen, wollten wir auch garnicht alleine gegen 41 andere parteien antreten. wir haben stattdessen die chance für experimente gesehen und

  • wir wollten ein kleinparteienbündnis schmieden. eine neue partei soll gegründet werden! ein highlight des prozesses war die kleinparteien-konferenz im crack bellmer (presseerklärung). die sondierungsgespräche laufen noch – seit mai 2018 – länger als gedacht…
kleinparteienkonferenz im crack bellmer. foto von der mieterpartei
  • wir wollten uns dem wahlbündniss von diem25 und demokratie in bewegung (dib) anschließen. eine ordentliche antwort hat es leider bis heute nicht gegeben.
  • wir wollten auf der liste der mieterpartei antreten. auf einem bundesparteitag wurde zarah von der bergpartei sogar zur spitzenkandidatin gewählt. nach nur kurzer zeit war aber klar, dass die unterschriften nicht mehr zu sammeln sind…
  • wir haben mit den piraten berlin, der feministischen partei, der selbstbestimmungspartei und ein paar leuten von dib einen „bundesverband gemeinwohldemokratie“ im lovelite gegründet
    (pressemitteilung).

egal! am ersten mai sind 7500 leute unserem ruf in den grunewald gefolgt! die demo war unglaublich krass (pressemitteilung) und wir planen weitere schräge aktionen.

für die (2.welle-) feministische partei und demokratie in europa haben wir großstellwände in berlin aufgebaut:

leider ist bei dem design dieser „kooperation“ die bergpartei völlig untergegangen… 🙁
wir haben also wirklich alles getan, um uns und unseren fans letztendlich die frage zu erstparen, die wir hier zu beantworten versuchen, nachdem volt auch noch den wahl-o-mat kaput gespielt hat: was wählen?

weil in brandenburg das angebot traditionell um einiges geringer ausfällt suchen wir jetzt für die brandenburgwahl im herbst jede verstärkung, die wir kriegen können, um alleine und auf eigene rechnung dort zu intervenieren. „raus aus der blase – rein in den schaum!“ – wie das motto der karawane der hedonistischen internationale letztes jahr hieß – unsere bis jetzt verlässlichsten bündnispartner*innen.